Loading...
Jugend forscht – Julian 2017-09-18T07:10:40+00:00

Jungforscher des Kinder-College für Arbeit im Bereich Astronomie ausgezeichnet

Julian Harnischmacher erfolgreich beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“

Der 13-jährige Julian Harnischmacher aus Westerburg hat beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ in Trier im Fach „Geo-und Raumwissenschaften“ den 2. Preis errungen. Er wurde ausgezeichnet für seine Arbeit „Gefahrlose Erfassung und Auswertung einiger astronomischer Messgrößen der Sonne und Erde“, die im Kinder-College-Kurs „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ 2013 unter der Leitung Dipl.Ing. (FH) Rolf Schetilin entstanden ist.

Zusätzlich erhielt Julian einen Sonderpreis der Konradin Mediengruppe, Herausgeber von „Bild der Wissenschaft“, was verdeutlicht, welche Beachtung die wissenschaftliche Systematik der Arbeit gefunden hat.

In seiner preisgekrönten Arbeit hat sich Julian, der das Kinder-College schon seit längerem besucht, zum Ziel gesetzt, die Dauer eines Sonnentages zu messen, den wahren Mittag herauszufinden und die Sonnenrotationsgeschwindigkeit durch Beobachtung von Sonnenflecken zu berechnen. Dabei konnte Julian bestätigen, dass die Sonne sich an ihrem Äquator schneller dreht als in Polnähe und die Dauer des Sonnentages der Erde auf der elliptischen Umlaufbahn um die Sonne zeitlich differiert.

Die Messungen erfolgten mit einem Solarscope. Dies ist ein einfaches, im Handel erhältliches Gerät zur Sonnenbeobachtung, welches das Licht der Sonne durch eine Linse auf einen Konvexspiegel leitet, der wiederum ein spiegelverkehrtes, auf dem Kopf stehendes Abbild der Sonne auf einen Schirm projiziert. Julians Experimente, die sich über das ganze Jahr 2013 erstreckten, erforderten viel Zeit und Ausdauer. Für erfolgreiche Messungen war es zudem nötig, dass der Himmel mehrere Tage lang wolkenfrei war.