Kinder-College

Das Kinder-College in Neuwied im nördlichen Rheinland-Pfalz ist eine außerschulische Fördereinrichtung für begabte Kinder. Die Kinder erhalten hier, ergänzend zu Schule und Kindergarten, in Wochenendkursen die intellektuelle Unterstützung und emotionale Wertschätzung, die sie für eine optimale Entwicklung brauchen. Das Kinder-College ist national und mittlerweile auch international hoch geschätzt und wird vom Land Rheinland-Pfalz finanziell unterstützt. Die Qualität der Förderung des Begabtenzentrums wurde durch eine Evaluierungsstudie des Internationalen Zentrums für Begabungsforschung der Universität Münster wissenschaftlich belegt. Derzeit bietet das Kinder-College rund 80 Kurse an,

die pro Halbjahr von 500 bis 900 Kursteilnehmern im Alter von 3 bis 16 Jahren alle zwei Wochen (immer samstags) belegt werden. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Frühförderung begabter Kindergartenkinder und junger Schulkinder. Wissbegierige Jungforscher im Alter von vier bis sieben Jahren können zwischen verschiedenen Lernangeboten wie Kinderlabor, Experimentierhasen, Geologie, Naturkunde, Tiermedizin, Mathematik, Kunst- und Malatelier sowie Englisch und Französisch wählen. Die Teilnahme am Chor und am kreativen Tanzangebot ist bereits ab drei Jahren möglich. Die Kleinen werden nach einem ausführlichen Gespräch mit den Eltern „auf Verdacht“ gefördert.

hier klicken

Schulkindern bis zum Alter von 16 Jahren steht im College ein breites Angebot an Förderkursen (Siehe Programm) zur Verfügung, die das mathematische, naturwissenschaftliche, (fremd-)sprachliche, geistes- und sozialwissenschaftliche Spektrum fördern. Der Dialog mit engagierten Dozenten und Gleichbefähigten ist dabei für die Kinder und Jugendlichen mindestens so wichtig wie die rein intellektuelle Herauforderung. Das Kinder-College finanziert sich – neben der Förderung durch das Land Rheinland-Pfalz und Spenden – im Wesentlichen über Elternbeiträge für die Förderkurse. Für begabte Kinder aus sozial schwachen Familien werden Stipendien angeboten.